Teutonia

Singen macht Spaß, Singen tut gut, ja, Singen macht munter und Singen macht Mut

Chorleiter


Dominik Pörtner wurde 1994 in Bad Ems geboren. Im Alter von 7 Jahren nahm er an der musikalischen Früherziehung an der Kreismusikschule Westerwald Montabaur teil. In seiner Grundschulzeit erhielt er Musikunterricht von Hubertus Weimer.

Sein musikalischer Einstieg begann während seiner Realschulzeit, ausschlaggebend dafür war seine ehemalige Musiklehrerin Nicole Pauly-Marz die ihn dazu drängte mehr aus seinem Können zu machen. Momentan arbeitet der ausgelernte Industriekaufmann halbtags als kaufmännischer Mitarbeiter in Diez und absolviert parallel ein berufsbegleitendes Studium mit dem Studiengang: General Management.

2008-2009 erhielt er Gesangsunterricht an der Kreismusikschule Westerwald Montabaur ( Gesangspädagogin Christa Berger)
Von 2008-2014 erhielt er Klavierunterricht in Limburg bei Frau Gerlinde Latsch.

In den Jahren 2009-2010 absolvierte er seine Vizechorleiter-Prüfung im Land Rheinland Pfalz.

Von 2010-2012 erhielt er Gesangsunterricht vom Dipl. Gesangslehrer Egon Dämmer in Koblenz.

Seit 2011 aktiver Sänger im Landesjugendchor Hessen.

Seither singt er in zahlreichen Chören und ist hinzu solistisch sehr aktiv.

2012-2014 Gesangsschüler von Johannes Kalpers.

Seminare und Konzerte unter folgenden Dozenten: Robert Sund, Jürgen Faßbender, Stefan Kalmer, Axel Pfeiffer, Jochen Stankewitz, Thomas Bailly, Robert Göstl, Hans Joachim Lustig, Mark Opeskin und Mario Siry uvm.

2013 schloss er seine Chorleiterprüfung am Dr. Hoch's Konservatorium Frankfurt ab, welches er seit 2012 besuchte.

Zurzeit leitet er folgende Chöre: MGV 1895 Niedererbach, Sängervereinigung Frohsinn Wirges, MGV Teutonia Villmar, Gesangverein Germania Sindlingen und den MGV Eintracht Niederselters.